Von 3.1 zu 10.11 – Wunderkerze

Mein erstes Bastelprojekt sollte etwas ganz Besonderes sein. Etwas, was noch keiner in der Art tat und tun wird. Also was war mein Plan?  Nach Computerprojekten googlen, um mir Anregungen zu holen. Ich fand eine Menge Zeug was man machen kann. Hängengeblieben bin ich bei meinem ersten Casemod – Computerhardware in eine ausgediente große Musikbox verbauen, die am besten noch funktioniert. Aufgrund des relativ großen Magneten war dies natürlich unmöglich. Das habe ich zum Glück frühzeitig bemerkt und habe diesen für den Mod abgebaut. 😎

Foto433 Foto432 Foto431 Foto396 Foto395 Foto394 Foto400 Foto399

Es war eigentlich gar nicht so schwer, wenn man nicht auf statische Aufladung, richtige Schrauben, Positionen von wärmeempfindlichen Teilen und die korrekte Verkabelung achtet. Ein ganzes Wochenende bastelte ich an der Kiste, schaffte es sogar blaue Leuchtröhren zu verbauen. Natürlich musste ich für alle Anschlüsse noch einmal Fotos zum Merken schießen, sonst macht man ja etwas falsch! 😀

Foto379 Foto382 Foto381 Foto380 Foto378 Foto377 Foto385 Foto384 Foto383 Foto389 Foto388 Foto393 Foto392 Foto391

Uuund fertig! Ich glaubte es kaum, aber ich habe alles unfallfrei wieder zusammengebaut bekommen und konnte den PC sogar benutzen. Nach ca. vier Wochen fror beim Internetsurfen plötzlich der Screen ein und es roch komisch. Darauf schaute ich in das offene Gehäuse und sah eine Leiterbahn wie eine Wunderkerze von oben nach unten abbrutzeln. Danach ging der PC auch aus und es war Ruhe. 😯
Fehler müssen passieren, damit man beim nächsten Mal diese nicht noch einmal macht. Zum Glück war das Fertigmainboard nur ein Billigteil und konnte leicht ersetzt werden – ich war ja begeisterter ebay-Nutzer.

Foto716 Foto712 Foto711

Wenige Tage später ersteigerte ich mir ein MSI-Board und prüfte alle Bauteile auf Funktion – nichts kaputt, außer halt das abgerauchte Mainboard. Nun musste eine neue Idee her die den Rechner mal länger als vier Wochen leben lässt… #staytuned

thetech

thetech

Moin! Ich bin thetech, 24 Jahre alt und IT-Mensch. Meine Beiträge
drehen sich um Technik, Projekte, Workflows und was mir sonst noch so in den Kopf kommt. – Stay hungry, stay foolish!
thetech
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.