Als ich etwas von Bitcoins und Litecoins gehört habe, fand ich es erst viel zu mühselig den PC so lange laufen zu haben bis man einen Coin gefunden oder eher errechnet hat. Jedoch wird dieses Spiel Nadel im Hauhaufen durch den Zusammenschluss mehrerer Rechner in einem Pool erst interessant, da jeder anteilig gefundene Coins gutgeschrieben bekommt. Zu der damaligen Zeit waren die Kurse auf dem Höhepunkt, also beschloss ich mehrere Rechner mit guten Grafikkarten aufzusetzen und ein wenig zu schürfen.

IMG_0662 IMG_0663 IMG_0294 IMG_0300 IMG_0298 IMG_0297 IMG_0296 IMG_0295 IMG_0301 IMG_0302 IMG_0303 IMG_0314

Ich habe Restbestände aus alten Rechnern zusammengesammelt und dann jeweils ein 1000W und 750W Netzteile verbaut, um die Grafikkarten AMD 7990 und AMD 6870 gut zu versorgen. Angebunden waren beide Systeme per WLAN und mit installiertem Windows 7 auch via Remotedesktop wunderbar fernzuwarten, da sie in einem gesonderten Bereich standen. Als nun alles zusammengebaut, installiert und eingerichtet war, konnte ich beide Geräte nun endlich Litecoins schürfen lassen.  👿

IMG_0325 IMG_0324 IMG_0323 IMG_0322 IMG_0319 IMG_0318 IMG_0316 IMG_0315

Die beiden hielten gute 3 Monate Dauerbetrieb durch, bis die Hitze im Raum durch die Außentemperaturen so unerträglich wurde, dass auch ein auf die Rechner gerichteter Kühllüfter keine Lösung mehr war und auch das 1000W Netzteil nicht mehr wollte.

IMG_0663

Die guten 3 Monate Dauerbetrieb haben einiges abgeworfen, da die Litecoin-Kurse wieder auf einem Höchstwert standen. Jedoch hat sich der Energiewert und die Anschaffungskosten im Nachhinein nicht wirklich rentiert und ich beschloss das ganze Projekt stillzulegen und mir etwas Neues auszudenken. #staytuned

thetech
Author

Moin! Ich bin thetech, 25 Jahre alt und IT-Mensch. Meine Beiträge
drehen sich um Technik, Projekte, Workflows und was mir sonst noch so in den Kopf kommt. – Stay hungry, stay foolish!

Write A Comment