Von 3.1 zu 10.11 – Anfang

Der Titel mag verwirrend klingen, beschreibt jedoch den Verlauf meiner Geschichte bis heute. Alles fing als 10-jähriger Pokemon-Fan an, der mit dem brandneuen Pokedex durch die Wälder lief. Damals erledigte man nichts mit Apps oder schickte seinen Freunden via WhatsApp eine Sprachnachricht und fragte ob sie denn heute Zeit zum Spielen hätten. Man ging einfach von Tür zu Tür und hat die Kumpels auf die Straße geholt.

Als ein Familienmitglied mir einen ausgedienten Windows 3.1 Computer zum Geburtstag schenkte, begann sich das Blatt ein wenig zu wenden. Ich beschäftigte mich mit der Kiste und spielte schon einige Male mit Freunden gemeinsam etwas rum. Ich glaube mein damaliges Lieblingsspiel war ein Ableger von Space Invaders, welches nur mit einer Diskette lief. Es war ein Wunder, wenn ich es damals beim ersten Versuch zum Laufen bekam. 😎 Natürlich machte ich auch eine Begegnung mit dem Windows-3.1-Symbole-aus-der-aktuellen-Auflösung-verschieben-Bug und musste prompt meinen Bekannten rufen. 🙄

Bild: Die damalige Windows 98 Bastelhöhle - 2004
Bild: Die damalige Windows 98 Bastelhöhle – 2004

Als keine Speicherupgrades und Aufrüstmöglichkeiten mehr möglich waren, lautete mein Plan: ein neuer Computer muss her. Damals bot sich die Möglichkeit einen Windows 98SE-PC zu übernehmen, was natürlich schnell gemacht wurde (Bild).

Als mir dieser auch zu langsam und unmodern wurde, kaufte ich mir auf eigene Faust bei ebay einen Komplettrechner AMD XP 3200+, 256MB DDR2, 80GB HDD, ATI Radeon 9250 128MB und DVD-DL-Brenner. Damals für mich ein Hammerteil, da musste sogar das Lernen für die nächste Klassenarbeit unterbrochen werden. :mrgreen:  Nunja, also Windows XP Installation anwerfen und geschätzt alle 7-8 Wochen eine Neuinstallation, Backups auf externer Festplatte einspielen und sich danach immer über das schnelle und frische System freuen. Durch Hard- und Softwareschäden lernte ich dann auch viel dazu und begann auch allmählich über Computerprojekte nachzudenken… #staytuned

thetech

thetech

Moin! Ich bin thetech, 24 Jahre alt und IT-Mensch. Meine Beiträge
drehen sich um Technik, Projekte, Workflows und was mir sonst noch so in den Kopf kommt. – Stay hungry, stay foolish!
thetech
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.