Viele Leute schreiben Tagebücher und schwören auf die tägliche Reflektion der Dinge. Ich habe es auch mal versucht und nach einer Woche wieder abgelegt. Bei mir war das Problem, dass ich keinen Rhythmus gefunden habe etwas produktiv nur für mich nieder zuschreiben. Wenn mich etwas beschäftigt oder begeistert, teile ich es mit Euch. Sollen ja alle etwas davon haben. 😎

Ein weiterer Grund für das Ablegen der täglichen Textausschnitte ist die Einstellung zu bereits vergangenen Taten und mehr oder weniger erfolgreichen Tagen. Irgendwann habe ich mich gefragt wieso ich mir denn Mühe gebe und alles detailliert aufschreibe, wenn ich dies sowieso nicht wieder lesen werde? Tja, das war der ausschlaggebende Grund für mich. Denn: Vergangen ist vergangen. Ich gucke nicht gerne alten Dingen hinterher oder ärgere mich bei Fehlern. Man kann manche Sachen nicht rückgängig machen und sollte die Zeit die man hat lieber mit der tollen Zukunft verbringen, die man selbst ändern kann! Natürlich sollte man aus Fehlern lernen und sich diese Situation noch einmal im Kopf genau anschauen, dies schwirrt mir dann aber sowieso im Kopf herum und wartet darauf im Schlaf verarbeitet zu werden. 😒😴

Meine Tagebuch-Testwoche habe ich mit der iOS-App Day One verbracht und ich war dennoch vom Aufbau und den Möglichkeiten überzeugt. Ein Premium-Abo lohnt sich definitiv und sollte für eine Zukunft der Entwickler bei täglicher Nutzung auch schon drin sein.

Day One Tagebuch + Notizen
Day One Tagebuch + Notizen
Entwickler: Bloom Built Inc
Preis: Kostenlos+
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot

Der Aufbau ist sehr cool und minimal, genau mein Stil. Es gibt viele Erweiterungen und Möglichkeiten Bilder, Orte, Videos und Text in (oder auf) eine Tagebuchseite zu quetschen. Es gibt ebenfalls Leute die Day One nicht als Tagebuch-App, sondern für Notizen und Snapshots des Alltags benutzen. Eine gute Idee und Alternative zu vielen anderen Apps die solche Möglichkeiten bieten. Leider hat sich die App nicht in meinen Rhythmus und in meine Einstellung zu vergangenen Tagen integrieren können. Falls man doch mal eine bestimmte Notiz an einem bestimmten Ort sucht und dies eventuell vor 10 Jahren einmal in Day One verfasst hat, ist die App Gold wert.

Ich schaue als meine persönliche Timemachine nach Jahren wieder in die geknipsten Bilder und erfreue mich an alten Urlaubstrips – meine Art des Rückblicks. #staytuned

thetech
Author

Moin! Ich bin thetech, 25 Jahre alt und IT-Mensch. Meine Beiträge
drehen sich um Technik, Projekte, Workflows und was mir sonst noch so in den Kopf kommt. – Stay hungry, stay foolish!

Write A Comment