Manchmal liest man sich durch das Web und kommt auf Ideen wie man den Alltag produktiver gestalten und einen weiteren Schritt in die Zukunft gehen kann. Es gibt viele Anleitungen wie man das Umfeld und alles was dazu gehört ver-schlimmbessern kann. Das Zeug runterzurödeln ist mir aber zu trocken, denn hier präsentiere ich ja meine persönlichen Ideen und nicht die der anderen.

fullsizeoutput_fa7

Ich stelle mal drei Updates vor welche ich selbst ausprobiert und teilweise im Alltag integrieren konnte.

  • Kalt duschen
    • Nach mehrmaligen Versuchen habe ich es aufgegeben. Ich bin einfach nicht der Typ der sich morgens kalt abduschen kann. 😆
  • Podcast hören mit smartspeed
    • Eine Funktion meiner Lieblingsapp wenn es um Podcasts geht. Ist sie aktiv, wird der Podcast ein wenig schneller abgespielt und so Sprechpausen und langgezogene Sätze komprimiert. Ich bin top zufrieden damit und kann es jedem empfehlen. Man kann in der kostbaren Zeit einfach viel mehr hören und strengt das Gehirn ein wenig an.
  • Ein neues Projekt ins Leben rufen
    • Dies habe ich mit Mattias in Angiff genommen. Heraus kam unser erster selfmade-Podcast: OS Spektrum. Um sich fit zu halten und kreativ zu bleiben sollte man immer vorwärts gehen und etwas Neues erschaffen – Stillstand ist ein Rückschritt.

Zwei Drittel der kleinen Verbesserungen des Alltags konnte ich fest einbauen und werde es auch weiterhin tun. Habt ihr Tipps was man noch so verbessern und wo man weiterdenken kann? Ich werde am Ball bleiben.
#staytuned

thetech
Author

Moin! Ich bin thetech, 25 Jahre alt und IT-Mensch. Meine Beiträge
drehen sich um Technik, Projekte, Workflows und was mir sonst noch so in den Kopf kommt. – Stay hungry, stay foolish!

Write A Comment