Gestern haben the tech und ich das erste Mal diesen Sommer den Abend draußen auf dem Balkon verbracht. Es hat zwar geregnet, aber es war so schön und sogar ein bisschen idyllisch – man sollte das beste aus diesem lausigen Sommer machen, nicht wahr!?

Das Rezept was ich euch heute vorstelle ist noch aus meiner Lernphase. Super einfach, schnell und sau lecker.

TIPP: Die Bratlinge eignen sich super zum Mitnehmen. Ob als Snack auf einer langen Autofahrt oder zum Lunch auf der Arbeit oder Uni.

Käse-Reisbratlinge mit Sommerquark
Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

für die Bratlinge

175g Basmatireis

100g geriebenen Käse (Gouda)

2 Eier

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Gemüsebrühe

Salz und Pfeffer

für den Quark

250g Magerquark

250g Sahnequark

Bund Schnittlauch

Bund Radieschen

Salz und Pfeffer

Chiliflocken

Zubereitung

  1. Basmatireis nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe kochen. Evtl. Wasser abgießen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer kleinen Pfanne mit etwas Öl glasig anbraten. Zur Seite stellen.
  3. Schnittlauf und Radieschen waschen und in feine Röllchen/Würfel schneiden. Vier Radieschen als Dekoration zur Seite legen. Magerquark und Sahnequark verrühren, Schnittlauch und Radieschen hinzugeben und mit Salz Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  4. Den abgekühlten Reis mit Käse und Eiern vermengen, evtl nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu ca. 8 Bratlingen formen. In einer Pfanne mit reichlich Öl gold-braun anbraten.
  5. Bratlinge warm oder kalt mit Sommerquark und Radieschenscheiben servieren.
7.6.5
145
https://www.beautyandthetech.com/kaese-reisbratlinge-mit-sommerquark/

Übernächste Woche geht es mit Vorbereitungskursen in Mathematik los und somit auch das Studentenleben – ich bin schon richtig gespannt, wie das so wird 😀 Ich glaube ich werde mal eine Liste mit Erwartungen und Vorurteilen erstellen und schauen, ob die Punkte erfüllt werden. Ich werde mich nächste Woche auch mal beschäftigen, welche Geräte ich evtl benutze – ob iPad, mein MacBook oder doch Stift und Papier? Außerdem muss ich auch mal schauen, wie ich mich noch ein wenig vorbereiten kann, ich habe ja wirklich null Plan, wie das alles so ablaufen wird 😩
Habt ihr Tipps und Tricks, für einen guten Start ins Studentensein? Ich bin für alles offen.

Lasst mir Herzen da, wenn euch der Beitrag gefällt 🙂
Guten Appetit,
eure beauty

Das Originalrezept ist von lecker.de

beauty
Author

Ich bin beauty, 23 Jahre alt, Mediengestalterin und Studentin im Bereich Medienmanagement. Ich schreibe über Food, Outfits und liebe DIYs. Lasst Euch überraschen und hinterlasst mir gerne Kommentare und Herzen.

Write A Comment