Das Wetter die letzten Tage war ja wirklich der Horror, da kann man nur mit Decke auf der Couch liegen und seine Lieblingsserie mit einem Heißgetränk genießen – ich hatte sogar schon die Heizung an 😱

Für ein bisschen Sommerfeeling habe ich dann diesen leckeren Brotauflauf gemacht, den ich bei lecker.de gefunden habe – natürlich habe ich ihn aber ein wenig abgewandelt 😛 Ein super leckeres mediterranes Gericht, dass einem gleich das Gefühl vom Urlaub in Italien gibt. So stelle ich es mir jedenfalls vor; leider war ich noch nie in Italien…

TIPP: Das Brot habe ich mit Zitronen-Olivenöl geröstet, dadurch gibt es dem ganzen eine frische, leichte Note.

Brotauflauf Tomate Mozzarella
Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

1 kleines Ciabatta

1 Zwiebel

200g Oliven (in Kräuter-Marinade)

250g kleine Champignons

5EL Olivenöl (mit Zitrone)

2EL Tomatenmark

1 Dose (850ml) stückige Tomaten

100g Schlagsahne

125g Mozzarella

2 Tomaten

Italienische Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian)

Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung

  1. Ciabatta würfeln und in einer Auflaufform mit Olivenöl und Oregano (ca. 2TL) vermischen und für 12-15 Minuten bei 175°C / 200°C rösten. Den Ofen anschließend nicht ausstellen.
  2. Champignons putzen und vierteln. Oliven halbieren und zur Seite stellen.
  3. Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl und jeweils 1TL italienischen Kräutern kurz anbraten. Anschließend Champignons und Oliven hinzugeben.
  4. Tomatenmark mit anschwitzen und Dosentomaten ebenfalls hinzugeben. 5 Minuten offen köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  5. Tomaten waschen. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Anschließend 1/3 des gerösteten Ciabattas aus der Form nehmen und zur Seite stellen. Über das restliche Brot die Tomaten-Oliven-Masse geben und mit Tomaten- und Mozzarella-Scheiben plus restlichem Brot bedecken.
  6. Für 15 Minuten im Ofen überbacken und dann heißt es Guten Appetit!
7.6.6
143
https://www.beautyandthetech.com/brotauflauf-tomate-mozzarella/

 

Auch wenn die Zutatenliste lang ist, ist es ein recht günstiges Essen, was man zu zweit auch über zwei Tage essen kann.

Ich versuche in der letzten Zeit meine Bilder ein wenig zu verbessern indem ich mir wirklich Zeit nehme und mehrere Elemente mit in das Bild integriere. Ich habe mich auch dazu entschlossen, mich mehr auf den Bereich Food zu konzentrieren. Einfach aus dem Grund, weil mir das Fotografieren so Spaß macht.
Einer wirklich tollen Food-Fotografin folge ich schon seit längerem auf Instagram und ihre Bilder sind meine Zielvorstellung. Darf ich vorstellen – Miss_Gruenkern
Aber auch im Fashionbereich werdet ihr immer mal wieder was neues hier auf unserem Blog finden – keine Sorge, denn meine Fashionbegeisterung ist nicht verflogen. 

Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ja, lasst mir auf der Startseite ein Herzchen da.
Lasst es Euch schmecken,
eure beauty

beauty
Author

Ich bin beauty, 23 Jahre alt, Mediengestalterin und Studentin im Bereich Medienmanagement. Ich schreibe über Food, Outfits und liebe DIYs. Lasst Euch überraschen und hinterlasst mir gerne Kommentare und Herzen.

Write A Comment